viele SSC-ler nehmen am 17. Mai 2008 wieder am Rennsteiglauf teil

Am Samstag, 17. Mai, findet der Rennsteiglauf, der zu den bekanntesten Laufveranstaltungen in Deutschland zählt, statt. Aufgrund der Lage mitten im Thüringer Wald gelten die verschiedenen Strecken, die zwischen 10 km und 73 km (Ultramarathon) Länge betragen, als sehr anspruchsvoll, aber auch als landschaftlich reizvoll. Doch nicht nur den reinen Läufern, sondern auch den Walking- und Nordig-Walking-Anhängern wird hier einiges geboten. Viele SSC’ ler nehmen schon seit vielen Jahren regelmäßig an diesem Lauf teil. Interessierte können sich kurzfristig beim Vorsitzenden Karl-Josef Thelen (Tel. 02691-2519) informieren und anmelden.

Februar 2008 – Peter Berg gewinnt den Deutschland-Cup in seiner Klasse

Erfolgreiche Teilnahme bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften am Herzogenhorn


Traumhafte Bedingungen fanden die Skilangläufer des SSC Hohe Acht am Herzogenhorn vor. Bei einer Schneehöhe von etwa einem Meter, kalten Temperaturen und sonniger Begleitung von oben waren für Annette Wrobel und Peter Berg beste Voraussetzungen geboten, die so in dieser Saison noch nicht anzutreffen waren. An dem anstrengenden Meisterschaftswochenende gingen die SSC’ler gleich dreimal an den Start. Freitags war der Start in der klassischen Technik über 10 km, samstags in der freien Technik über die gleiche Distanz und sonntags musste abschließend noch die kräftezehrende Langstrecke von 20 km bei den Damen und 30 km bei den Herren bewältigt werden. Annette Wrobel erlangte in ihrer Altersklasse in der klassischen Disziplin den 7. Platz, in der freien Technik den undankbaren 4. Platz und schloss den Sonntag mit Platz 6 ab. Peter Berg errang die Plätze 9 und 5 über die 10 km Distanz und über die 30km-Strecke den 9. Rang. Die deutschen Seniorenmeisterschaften stellen gleichzeitig den letzten Lauf des aus vier Einzelläufen bestehenden Deutschlandcups dar. Aufgrund der hervorragenden Ergebnisse aus den ersten Läufen gewinnt Peter Berg damit den Deutschlandcup in seiner Altersklasse und Annette Wrobel belegt den 2. Platz in ihrer Klasse. Eine beachtliche Leistung der beiden Wintersportler, wenn man bedenkt, wie schlecht die Trainingsbedingungen aufgrund des schneelosen Winters waren.

Peter Berg startet erfolgreich in die Skilanglaufsaison

Erster Rheinländer gewinnt Deutschland-Pokal

Der Deutschland Pokal Senioren 2008 begann im Januar mit den beiden ersten Rennen an der Rhön. Über 10 und 21 km wurde in der freien Technik (Skating) gelaufen. Beide Rennen wurden von Peter Berg in seiner Klasse gewonnen. Damit übernahm er mit deutlichem Abstand die Führung im Deutschland-Pokal. Zu den beiden nächsten Rennen, die gleichzeitig Deutsche Meisterschaften waren, ging es im Februar 2008 zum Feldberg im Schwarzwald. Die nationalen Meisterschaften sind Pflicht beim Deutschland Cup. Mindestens ein Rennen muss in die Cupwertung einbezogen werden. Beim Lauf über 10 km in der klassischen Technik wurde Peter bereits kurz nach dem Start in einen Sturz verwickelt, so dass er am Ende Platz 9 in der Zeit von 23:47 min erlangte. Das Rennen am nächsten Tag, dass über 10 km in der freien Technik ausgetragen wurde, verlief für ihn deutlich besser. In seiner stärkeren freien Technik erlangte er einen guten 5. Platz. Das Starterfeld war hier stark besetzt mit Läufern aus Bayern, dem Schwarzwald und aus Thüringen. Da viele dieser Läufer früher dem Kader angehörten, war Peter mit seinem Ergebnis sehr zufrieden. Der Abstand zum Sieger, der gleichzeitig amtierender Senioren Weltmeister ist, betrug nur 1:26 min, womit Peter mit dieser erreichten Punktzahl im Deutschland Cup die Führung behauptete. Die letzten beiden Rennen in Mitterteich, gleichzeitig Bayrische Meisterschaft, wurden wegen Schneemangel zweimal verschoben. Da Peter bereits 2 von 4 Wertungsrennen gewonnen hatte, war es für ihn wichtig, dass von den anderen beiden Siegern keiner beide Rennen gewinnt, was auch nicht der Fall war. Die Wertung und Siegerehrung fand nun endlich im Februar bei den Deutschen Meisterschaften 2009 in Oberwiesenthal statt.

Infos über unsere Aktivitäten im Bereich Skilanglauf

Peter Berg nimmt an den nordischen Senioren Weltmeisterschaften teil und ist Rheinland-Pfalz-Meister 2007


Februar/März 2007: Peter Berg erfolgreich bei der Senioren Weltmeisterschaft Die Senioren Weltmeisterschaft im Skilanglauf fanden dieses Jahr im finnischen Lapland statt. Als einzigster SSC’ler reiste Peter Berg an, um seinen Erfolg bei den letztjährigen Senioren Weltmeisterschaft in Italien zu verteidigen. Dort gelang ihm im Staffelwettbewerb der Gewinn der Bronze-Medaille. Dementsprechend hoch waren die Erwartungen, die sich der Sinziger selbst gestellt hatte. Im Einzelwettbewerb belegte Peter über 10 km in der freien Technik Platz 26. Im Vergleich zu den übrigen deutschen Startern lief er damit die zweitschnellste Zeit in seiner Altersklasse. Mit diesem guten Ergebnis aus dem Einzelrennen wurde der Sinziger damit für die deutsche Staffel nominiert. Im Kampf um eine Medaille musste sich die Staffel der starken Konkurrenz aus Russland und Finnland sowie aus Italien, die mit zwei Weltmeistern aus dem Einzelrennen an den Start gingen, geschlagen geben und erreichten den undankbaren 4. Platz. Peter erreichte mit seiner Staffel damit die schnellste deutsche Zeit bei diesem sehr stark besetzten Starterfeld. Dies ist ein weiterer großartiger Erfolg für Peter Berg, der nicht nur für den SSC Hohe Acht sehr aktiv ist, sondern auch als Vorsitzender der LG Kreis Ahrweiler tätig ist.

Willi Müller erfolgreich bei Ultramarathon – SSC-ler bei Volkslauf Rund um den Laacher See

Willi Müller beim Ultramarathon in Bottrop erster

Am 5. November 2006 nahm Willi Müller aus Jammelshofen am Int. 50 km Ultramarathon in Bottrop teil. Dies war zugleich der 25. Lauf für ihn über diese 50 km Strecke. 150 Läufer gingen an den Start, um den über 2 Runden gehenden Lauf zu bewältigen. Willi absolvierte diesen Lauf in einer Zeit von 4.13:21 h und erzielte damit den 1. Platz in seiner Altersklasse M55. Dies war wieder einmal eine hervorragende Leistung des 59 jährigen.

Weiterhin belegte Müller den 2. Platz in seiner Altersklasse und den 22. Gesamtplatz beim 50 km Deutschland-Lauf Cup 2006. Da in dieser Laufserie die zwei besten Läufe über diese Strecke gewertet werden, gingen für ihn die Läufe in Rodenbach (4.03:50 h) und in Bottrop ( 4.13:21 h) in die Wertung ein.

Diese herausragenden Ergebnisse werden Willi Müller für das kommende Laufjahr 2007, wo er dann erstmalig in der Altersklasse M60 startet, zusätzlich motivieren.

Erfolgreiche Teilnahme am Volkslauf „Rund um den Laacher See“

Seit vielen Jahren beteiligen sich die SSC’ler an diesem Volkslauf „Rund um den Laacher See“. So reiste man auch in diesem Jahr  mit 13 Läufern an, um bei optimalen Laufbedingungen und einer schönen Laufstrecke rund um den Vulkansee erfolgreich zu sein. Mit dabei war auch der Nachwuchs des Vereins, der sehr gute Ergebnisse erlangte. So siegte Carsten Thelen im Bambini-Lauf über 200 m vor fast 30 weiteren übrigen Bambinis. Sein Bruder Steffen war ebenso erfolgreich und gewann in seiner Altersklasse den 500 m – Lauf der Kinder. Ebenfalls waren Theresa Pfennig als Dritte ihrer Klasse und Georg Pfennig bei diesem Lauf mit vorne dabei. Victoria Pfennig erlangte in ihrer Altersklasse den 8. Rang über die Strecke von 1 km.

Immer wieder erfolgreich sind auch die Nordic Walker des Sportvereines. Für die 8,2 km lange Strecke benötigte Rudi Emmerichs nur 01.01:01 h und wurde damit Gesamtsechster. Von den fast 100 Walkern waren die SSC’lerinnen Brunhilde Emmerichs, Rosi Müller und Monika Thelen alle unter den ersten 15 im Ziel zu finden.

Im Hauptlauf machte sich ein großes Starterfeld auf die gleich lange Laufstrecke. Hier erlangte Willi Müller einen guten 4. Platz in seiner Altersklasse M55 in einer Zeit von 35:42 min. Ebenso zufrieden über ihre guten Laufzeiten waren Frank Thelen auf Rang 19 (M35) in 39:06 min und Karl Josef Thelen auf Rang 7 (M65) in 42:19 min.

neuer Fitnesskurs für Frauen ab 8.11.2006

Fitness für Frauen

Die Frauengruppe des SSC Hohe Acht trifft sich mittwochs von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Bürgerhaus in Kaltenborn zur Gymnastik, Pilates und Ent-spannungsübungen. Hierzu sind auch „Neueinsteiger“ herzlich willkommen. Das Alter spielt keine Rolle.

Für Mitglieder ist der Kurs kostenfrei. Nichtmitglieder entrichten einen Unkostenbeitrag. Nähere Informationen erteilt die Kursleiterin Brunhilde Emmerichs (Tel. 02691-7716).

Skilanglauf 2006 – Peter Berg wurde für seine hervorragenden Leistungen in der Saison 2006 ausgezeichnet

Karl Josef Thelen, Vorsitzender gratuliert Peter Berg (rechts im Bild) zu seiner großartigen Skisaison 2006

Peter Berg feiert großartige Erfolge

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung vom 24. März diesen Jahres wurde Peter Berg vom Vorsitzenden des Ski und Sportvereines Hohe Acht, Karl-Josef-Thelen, für seine herausragenden Leistungen im vergangenen Winter geehrt.

Den größten Erfolg errang der Sinziger bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Italien im Februar 2006. Hier gewann er mit der Staffel die Bronze-Medaille. In diesem sehr gut besetzten Starterfeld zeigte Peter seine hervorragende läuferische Verfassung und verteidigte als Schlussläufer den Podestplatz.

Zusätzlich krönte er diese tolle Saison mit dem zweiten Platz beim Deutschland-Pokal der Ski-Senioren. In diesem Wettbewerb, der unter anderem Läufe der Bayerischen und Deutschen Meisterschaften beinhaltet, konnte er seine Leistungen im Verlauf der Saison enorm steigern. So schloss Peter das Saisonfinale mit einem ersten Platz über 10 km in der freien Technik und einem zweiten Platz in der klassischen Technik über 30 km glorreich ab. Die harte Arbeit an Kondition und Technik machte sich somit mehrfach bezahlt.

Neben Peter Berg war noch ein zweiter SSC–Athlet erfolgreich in diesem Winter. Matthias Boller konnte gleich drei Titel in seiner Altersklasse abräumen. So gewann der Lahnsteiner den ersten Platz bei den Bezirksmeisterschaften am Erbeskopf in der klassischen Technik. Weiterhin errang der den Titel Rheinland-Pfalz-Meister durch einen Sieg am Kniebis (Schwarzwald) und den des Rheinland-Meister bei den Meisterschaften in Daun jeweils in der freien Technik.

Peter Berg und Matthias Boller beim Cup Vogelsberg

Am 21./22.1. beteiligten sich die beiden Wettkampflangläufer des SSC Hohe Acht bei traumhaften Schnee- und Wetterbedingungen erstmalig an dem Duathlon-Langlaufwettkampf (5 Km klassische Technik, 5 Km Skating-Technik). Bei sehr starker Konkurrenz erreichte Peter Berg den 4. Platz und Matthias Boller den 8. Platz der Altersklasse H41.

Matthias Boller beteiligte sich dann am darauf folgenden Wochenende ausser Konkurrenz an den Bezirksmeisterschaften Vogelsberg/Rhön auch wieder am Taufstein im Vogelsberg. Diese wurden auch wieder als Duathlon durchgeführt. In Abwesenheit von Peter Berg war Matthias Boller Schnellster seiner Altersklasse H46.

Peter Berg war zu diesem Zeitpunkt bereits beim Masters Worldcup in Brusson in Italien, wo er sich mit der Weltelite des Langlaufs in den Altersklassen misst.

Am 26.2.05 fand der letzte Volksskilanglauf statt. Hier finden Sie die Ergebnisse und einige Eindrücke.

Start der Schülerinnen und Schüler über 5 km

Die Schülerinnen und Schüler sind mit sehr viel Elan bei der Sache. Hier wird hart gekämpft.

Kurs „Fitness für Frauen“ – immer mittwochs

Die Frauengruppe des SSC Hohe Acht trifft sich mittwochs von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr im Bürgerhaus in Kaltenborn zur Gymnastik, Pilates und Ent-spannungsübungen. Hierzu sind auch „Neueinsteiger“ herzlich willkommen. Das Alter spielt keine Rolle. Für Mitglieder ist der Kurs kostenfrei. Nichtmitglieder entrichten einen Unkostenbeitrag. Nähere Informationen erteilt die Kursleiterin Brunhilde Emmerichs (Tel. 02691-7716).

Unsere Nordic-Walking-Gruppe trifft sich regelmässig zu gemeinsamen Kursen. Auskunft und Anmeldung bei der Kursleiterin Brunhilde Emmerichs Tel. 02691/932990.