Skilanglauf 2006 – Peter Berg wurde für seine hervorragenden Leistungen in der Saison 2006 ausgezeichnet

Karl Josef Thelen, Vorsitzender gratuliert Peter Berg (rechts im Bild) zu seiner großartigen Skisaison 2006

Peter Berg feiert großartige Erfolge

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung vom 24. März diesen Jahres wurde Peter Berg vom Vorsitzenden des Ski und Sportvereines Hohe Acht, Karl-Josef-Thelen, für seine herausragenden Leistungen im vergangenen Winter geehrt.

Den größten Erfolg errang der Sinziger bei den Senioren-Weltmeisterschaften in Italien im Februar 2006. Hier gewann er mit der Staffel die Bronze-Medaille. In diesem sehr gut besetzten Starterfeld zeigte Peter seine hervorragende läuferische Verfassung und verteidigte als Schlussläufer den Podestplatz.

Zusätzlich krönte er diese tolle Saison mit dem zweiten Platz beim Deutschland-Pokal der Ski-Senioren. In diesem Wettbewerb, der unter anderem Läufe der Bayerischen und Deutschen Meisterschaften beinhaltet, konnte er seine Leistungen im Verlauf der Saison enorm steigern. So schloss Peter das Saisonfinale mit einem ersten Platz über 10 km in der freien Technik und einem zweiten Platz in der klassischen Technik über 30 km glorreich ab. Die harte Arbeit an Kondition und Technik machte sich somit mehrfach bezahlt.

Neben Peter Berg war noch ein zweiter SSC–Athlet erfolgreich in diesem Winter. Matthias Boller konnte gleich drei Titel in seiner Altersklasse abräumen. So gewann der Lahnsteiner den ersten Platz bei den Bezirksmeisterschaften am Erbeskopf in der klassischen Technik. Weiterhin errang der den Titel Rheinland-Pfalz-Meister durch einen Sieg am Kniebis (Schwarzwald) und den des Rheinland-Meister bei den Meisterschaften in Daun jeweils in der freien Technik.